In der Einkaufswelt
Bosch
 
Bosch TAS5541 Tassimo Charmy Kapsel-Automat titanium-grau

• Leistung: 1.300 Watt • Pumpendruck: 3,3 bar • Wassertank max. 1,4 ltr. • spülmaschinengeeignete Einzelteile

comtech-Sonderpreis!

59,90 €*

79,00 € 24,18% Rabatt
Nur noch 79 Stück
Das Sonderangebot endet in

00

Tage

11

Std.

36

Min.

13

Sek.

In den Warenkorb
Krups
 
Krups EA 8161 Kaffeevollautomat weiß

• Leistung: 1.450 Watt • Pumpendruck: 15 bar • Bohnenbehälter max. 275 g • Herausnehmbarer Wasserbehälter max. 1,8 ltr. • Cappuccinofunktion: Milchdüse mit Ansaugfunktion und Milchbehälter

comtech-Sonderpreis!

299,00 €*

699,00 € 57,22% Rabatt
Nur noch 17 Stück
Das Sonderangebot endet in

00

Tage

11

Std.

36

Min.

13

Sek.

In den Warenkorb
Weitere Artikel in dieser Kategorie

Die richtige Kaffeemaschine kaufen - Kaufberatung

Die Auswahl an Kaffeemaschinen ist so vielfältig wie die Gründe, sich eine anzuschaffen. Ob für das Büro, Zuhause oder das eigene Restaurant - an vielen Orten kommen Kaffeemaschinen zum Einsatz.

Auch in unserem Online Shop haben Sie die Möglichkeit, Kaffeemaschinen von bekannten Herstellern wie Melitta, Bosch, Philips oder DeLonghi zu kaufen.
Doch Kaffeemaschine ist nicht gleich Kaffeemaschine. Es wird unterschieden zwischen Filterkaffeeautomaten, Kaffeevollautomaten, Halbautomaten, Siebträgern oder auch Tab- und Pad-Maschinen.
Gerne zeigen wir Ihnen auf, worauf Sie beim Kauf einer Kaffeemaschine achten müssen und zu welchem Zweck Sie welches Gerät wählen sollten.

Inhaltsverzeichnis

Wie viele Tassen soll das Gerät am Tag ausgeben?

Die Menge an Kaffee, die gebrüht werden soll, ist entscheidend für die Frage, was für ein Gerät Sie kaufen sollten. Während beispielsweise eine herkömmliche Filterkaffeemaschine für zwei bis sechs Tassen am Tag ausgerichtet ist, schaffen Kaffeevollautomaten oft mehrere Dutzend in einer Stunde. Bevor Sie sich also für ein Gerät entscheiden, müssen Sie erst einmal die Zubereitungsmenge bestimmen.
Wie viele Tassen am Tag zubereitet werden sollen, hängt auch davon ab, wo die Maschine zum Einsatz kommen soll. In einem privaten Haushalt beschränkt sich der Kaffeeverbrauch eher auf kleinere Mengen, während in Großraumbüros oder auch Restaurants täglich viele Liter getrunken werden.

Die Kaffeezubereitung - auf Knopfdruck oder Handarbeit?

Je nach Einsatzgebiet Ihrer neuen Kaffeemaschine kommt auch die Frage auf, ob Sie den Kaffee auf Knopfdruck oder in Handarbeit zubereiten möchten. Dies ist häufig abhängig von der Zeit und dem Komfort. Möchten Sie am Morgen und vor der Arbeit gemütlich einen Kaffee trinken? Oder trinken Sie ihn eher während der Arbeitszeit und die Zubereitung muss dementsprechend schnell gehen?
Wenn Sie Zeit für die Zubereitung haben, dann können Sie zu einer Filterkaffeemaschine greifen. Hier findet vom Kaffeefilter einlegen bis hin zum Kaffeepulver beifügen noch viel mit der Hand statt.
Wenn es schnell gehen muss, sind in der Regel Kaffeevollautomaten die richtige Wahl. Per Knopfdruck wird der Kaffee so innerhalb von wenigen Sekunden zubereitet.
Eine Kombination aus Automatik und Handarbeit kommt mit den Kaffeemaschinen mit Mahlwerk zum Tragen. Hier werden die Bohnen frisch in der Kaffeemaschine gemahlen und gebrüht. Auf Knopfdruck erhalten Sie so leckeren Kaffee.
Eine weitere, beliebte Zubereitungsmethode für frischen Kaffee ist das French Press Verfahren. Hierbei wird Kaffeepulver mit heißem Wasser aufgegossen und mit einem feinen Sieb nach unten gedrückt. Das Ergebnis ist leckerer und fast von Hand zubereiteter Kaffee. Diese Methode wird bei der richtigen Durchführung auch zum kulinarischen Kaffee-Genuss. Jedoch müssen Sie auch hier einen gewissen Zeitaufwand einplanen.

Ganze Bohnen, Pulver, Kapseln oder Pads?

Kaffee können Sie heute in den unterschiedlichsten Formen und Variationen kaufen. Die meisten Kaffeeautomaten aber bereiten den Kaffee aus ganzen Bohnen, schon gemahlenem Pulver, Kapseln oder Tabs zu.
Die Varianten unterscheiden sich sowohl im Geschmack als auch im Preis.
Kaffee, der aus ganzen Bohnen gewonnen wird (entweder durch das Mahlen in der Maschine selbst oder kurz davor per Hand), ist in der Regel sehr kräftig. Das intensive Kaffee-Aroma bleibt dadurch, dass die Bohnen erst kurz vor dem Brühvorgang gemahlen werden, erhalten. Gemahlener Kaffee, der nur eine Stunde an der Luft ist, verliert rund 60 Prozent seines vollen Aromas.
Diesen Effekt haben Sie auch bei schon fertig gemahlenem Kaffeepulver, das Sie kaufen. Dieses kann zwar oft noch immer mit einem leckeren Geschmack überzeugen, dieser ist aber deutlich weniger intensiv als bei frisch gemahlenen Bohnen.
Kapseln durchlaufen einen langen Verarbeitungsprozess, bis der Inhalt in eine haltbare und dennoch schmackhafte Form aufbereitet wurde. Auch hier ist das Aroma nicht so kräftig wie bei den frisch gemahlenen Kaffeebohnen.
Kaffeepads dienen einer schnellen Kaffeezubereitung. Einfach auf einen Knopf gedrückt ist der Kaffee auch schon fertig. Die abbaubaren Pads sind allerdings auch weniger geschmacksintensiv als etwa ganze Bohnen oder auch gemahlener Kaffee.

Ein Hinweis für Sie: wenn Sie lieber eine Filterkaffeemaschine, die mit Pulver arbeitet kaufen, aber ganze Bohnen verwenden möchten, dann bestellen Sie eine externe Kaffeemühle. Dieses Zubehör bieten wir ebenfalls in unserem Online Shop an. Mit den Kaffeemühlen können Sie ganze Bohnen zu feinem Pulver verarbeiten. Dieses lässt sich danach in Filterkaffeemaschinen oder auch French Press-Behälter geben.

Standard-Kaffee oder individueller Geschmack?

Viele Menschen schätzen den ‚normalen‘, schwarzen Filterkaffee. Doch ebenso viele legen großen Wert darauf, die Stärke des Kaffees, die Wassermenge oder auch die Kaffee-Art selbst zu steuern.
Bei herkömmlichen Filterkaffeemaschinen können Sie die Stärke Ihres Heißgetränks in der Regel über die Menge an Pulver und Wasser steuern.
Kaffeevollautomaten hingegen lassen meist die Heißwassertemperatur manuell einstellen, den Mahlgrad und auch die Kaffeepulvermenge pro Brühvorgang. So lassen sich wesentlich genauere Ergebnisse erzielen als mit einem Löffel, der die Menge an Pulver in den Kaffeefilter gibt.
Ob Sie sich einen solchen Vollautomaten kaufen sollten, hängt aber von der Tatsache ab, ob Sie bei Ihrem Kaffee Wert auf die manuelle Einstellung der Stärke und anderer Eigenschaften legen.

Kaffee oder Kaffeevariationen?

Herkömmliche Filterkaffeemaschinen oder Kaffee-von-Hand-Zubereiter (French Press) dienen in der Regel mit köstlichem, schwarzen Kaffee. Dieser kann anschließend noch mit Milch, Zucker oder auch Süßstoff verfeinert werden.
Doch auch Kaffeevariationen für Zuhause oder das Büro gewinnen immer größere Beliebtheit. Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato sind dabei nur einige von ihnen.
Viele Kaffeevollautomaten lassen mittlerweile die Zubereitung facettenreicher Heißgetränke zu. Der Vorteil? Die Abwechslung. So können Sie je nach Belieben die Kaffeevariation zubereiten, nach welcher Ihnen gerade ist - und das per Knopfdruck. Auch wenn Sie Besuch erhalten (oder geschäftliche Termine haben) kann man so eine breite Auswahl anbieten.
Die Maschinen, die eine solche Zubereitungsfülle besitzen, siedeln sich allerdings auch meist in etwas höheren Preisklassen an.
Eine günstigere Alternative zu den Kaffeevollautomaten mit viel Auswahl sind Kaffeekapselmaschinen und Kaffeepadmaschinen, Das gilt allerdings nur für die anfänglichen Kosten. Während die Kapsel- und Padmaschinen in der Anschaffung vergleichsweise günstig sind, kommen später sehr viel höhere Kosten für die Kapseln und Pads auf Sie zu.
Wenn Sie also oft und viele Kaffeevariationen zubereiten möchten, eignet sich ein Kaffeevollautomat besser. Bei der sporadischen Nutzung kommen eher Kaffeekapselmaschine oder Kaffeepadmaschine in Frage.

Wie viel Liter Wasser soll die Maschine haben?

Die Größe des Wassertanks ist entscheidend für den wiederkehrenden Aufwand, den Sie bei der Kaffeezubereitung haben werden. Je größer der Wassertank ist, desto weniger häufig müssen Sie diesen neu befüllen. Das kann eine Menge Zeit sparen - vor allem morgens, wenn es zuhause schnell gehen muss oder bei Terminen im Büro.
Kleiner Tipp: besonders praktisch sind Maschinen mit abnehmbarem Wassertank. So können Sie problemlos Wasser nachfüllen. Auch die Reinigung der Kaffeemaschine wird so unkomplizierter.

Wie viel Platz haben Sie?

Generell gilt: bei dem Kauf einer Kaffeemaschine sollte die Platzfrage geklärt sein. Nichts ist so ärgerlich, als sich nach reichlicher Überlegung eine neue Maschine zu kaufen, die später nicht auf die Ablage passt. Überlegen Sie sich also (gerade, wenn Sie nicht so viel Platz in der Küche, im Büro oder auch im Restaurant haben), wo Sie die Kaffeemaschine hinstellen möchten.
Haben Sie sich aber für eine Kaffeemaschine entschieden, deren Maße zu groß für den ursprünglich angedachten Platz sind, dann versuchen Sie, eine geeignete Lösung zu finden. Stellen Sie um oder finden Sie einen neuen Platz - machen Sie keine Abstriche in der Qualität oder im Funktionsumfang Ihres neuen Geräts, nur weil die Maschine zwei Zentimeter zu hoch ist.
Wenn der Platzmangel allerdings ein Faktor ist, der nicht geändert werden kann, sind wir natürlich gerne bereit, Sie bei der Suche nach einer ebenso hochwertigen Maschine zu unterstützen.
Filterkaffeemaschinen, die ein integriertes Mahlwerk besitzen, benötigen beispielsweise mehr Platz als Kaffeepadmaschinen.

Wie hoch darf der Lautstärkepegel sein?

Gerade die Kaffeemaschinen mit integriertem Mahlwerk machen während der Kaffeezubereitung extrem laute Geräusche. Das rührt daher, dass die Bohnen vorab erst gemahlen werden müssen. Wenn Sie also Kinder im Haus haben, die morgens zur Kaffeezeit oder mittags beim Kaffee-Besuch schlafen, dann beachten Sie dies bitte im Vorfeld der Anwendung.

Klarheit oder technische Features?

Viele Kaffeemaschinen (insbesondere Kaffeevollautomaten) können mittlerweile eine Vielzahl an technischen Features vorweisen. Eine nützliche Integration ist beispielsweise die Timer-Funktion. Mit dieser können Sie einstellen, zu welchem Zeitpunkt die Kaffeezubereitung stattfinden soll. Das ist besonders dann nützlich, wenn es morgens schnell gehen muss und Sie ohne einen Knopfdruck einen heißen und frischen Kaffee vorfinden möchten. Die Timer-Funktion ist häufig sogar schon bei niedrigpreisigen Filterkaffeemaschinen integriert.
Renommierte Hersteller wie etwa DeLonghi begeistern mit technischer Raffinesse und Features, die über die Timer-Funktion hinaus gehen. So können Sie zum Beispiel bei ausgewählten Vollautomaten einstellen, wie Sie Ihren Kaffee am liebsten trinken (Stärke, Temperatur, etc.) und Ihre Auswahl abspeichern.
Einige Maschinen besitzen sogar Schnittstellen zu (Web-)Apps. Die nützlichen Applikationen können Sie sich in dem entsprechenden AppStore herunterladen. So können Sie über Ihr Smartphone oder Ihren PC steuern, wann Sie welche Kaffeevariationen mit welchen Eigenschaften trinken möchten.

Die Reinigung der Geräte

Je nach Benutzung sollte eine Kaffeemaschine mindestens ein Mal im Monat, wenn nicht sogar im zwei Wochen Takt, gereinigt werden. Jede Kaffeemaschine, von Vollautomat bis French Press, hat seine eigenen Anforderungen an die Reinigung. Die genauen Pflegeanleitungen finden Sie aber in der Regel in der jeweiligen Bedienungsanleitung. Bitte befolgen Sie die Pflegeanleitungen genau und nehmen Sie keine Rücksicht aus Tipps aus dem Internet wie „Ein Esslöffel Backpulver oder Essig und zwei Liter warmes Wasser“. Diese so genannten Tipps und Tricks sind meist nur auf ganz bestimmte Geräte gemünzt und sind bei einer Vielzahl anderer Geräte sehr schädlich.