Black Friday Cyber Monday Teaser Weihnachtsgarantie comweek
 

Analogabschaltung 2012

Die analoge Satelliten-Übertragung endet zum 30. April 2012.


Die Zukunft des Fernsehens ist digital – Schon umgeschaltet?

Spätestens zum 30.04.2012 beenden alle Programmveranstalter in Deutschland ihre analoge Satellitenübertragung. Das Erste, ProSieben, RTL, SAT.1, ZDF und alle anderen Sender werden dann via Satellit nur noch digital ausgestrahlt. Zu diesem Zeitpunkt nicht auf digital umgestellte Sat-TV-Empfangsanlagen erhalten kein Bild mehr auf den TV-Geräten.

 

Bereits zwei Drittel der Satellitenzuschauer in Deutschland verfügen über einen digitalen Empfang. Wenn Sie Ihr Satellitensignal noch analog empfangen, dann steigen Sie um und kommen in den Genuss zahlreicher Vorteile digitalen Fernsehens wie eine größere Programmvielfall, hochauflösendes Fernsehen oder elektronische Zusatzangebote.

 

Für den Umstieg auf digitale Angebote benötigen Sie einen Digitalempfänger (Set-Top-Box) oder einen Fernseher mit integriertem Empfänger (IDTV).

 

Vorteile des digitalen Fernsehens

  • Mehr Programme (z. B. EinsExtra, ZDFneo, RTL Crime u. v. m.)*
  • Empfang aller Landes- und Regionalprogramme der ARD sowie Regionalfenster bei SAT.1 und RTL
  • Bessere Bild- und Tonqualität
  • Hochauflösendes Fernsehen (HDTV)**
  • Elektronischer Programmführer (EPG)
  • Filme und Serien auf Abruf (VoD), zeitversetztes Fernsehen oder Pay-TV*
  • Empfangsgeräte mit Internetzugang anschließbar

*   Abhängig vom Empfangsweg
** Abhängig von der Wahl des digitalen Empfängers und/oder des Fernsehers

 

Fragen und Antworten

Warum schalten die Fernsehprogramme ihre analoge Übertragung auf dem Satelliten überhaupt ab?

Das digitale Fernsehen bietet mehr Programme und eine bessere Bild- und Tonqualität. Bislang muss dasselbe Programm bis zu dreimal parallel ausgestrahlt werden (analog und digital in Standard- und digital in hochauflösender Qualität). Dies kostet unnötig viel Geld. Die Sender haben deshalb beschlossen, ihr analoges Satellitensignal bis spätestens zum 30.04.2012 abzuschalten.

 

Wer ist von der Abschaltung betroffen?

Alle Zuschauer, die ihr Signal analog über Satellit empfangen, müssen handeln und auf digitalen Empfang umstellen. Nicht betroffen sind die Haushalte, die ihr Fernsehsignal über Kabel, DVB-T oder über das Internet empfangen.

 

Wie finde ich heraus, ob ich noch ein analoges Satellitensignal empfange?

Öffnen Sie einfach bei Das Erste, ProSieben, RTL, SAT. 1, ZDF oder Bayerisches Fernsehen die Videotextseite 198. Wenn dort ein Hinweis zur Abschaltung des analogen Satellitensignals erscheint, dann empfangen Sie noch analog. Erhalten Sie die Information „Sie empfangen bereits digital", dann besteht kein weiterer Handlungsbedarf.

 

Welche Möglichkeiten habe ich, auch in Zukunft Fernsehen zu empfangen?

Sie können entweder Ihre Satellitenanlage umrüsten oder (je nach Verfügbarkeit) zwischen Kabel, DVB-T oder Internet-TV wählen.

 

Muss ich mir für den digitalen Empfang eine neue Satellitenschüssel kaufen?

Nein, bereits installierte Satellitenschüsseln sind für den Empfang digitaler TV- und Radioprogramme geeignet. Sie müssen jedoch über ein digitaltaugliches Empfangsteil (LNB - Low Noise Block Converter, rauscharmer Signalumsetzer) an der Satellitenschüssel verfügen.

 

Was muss ich tun, um die Vorteile des digitalen Satellitenfernsehens nutzen zu können?

Falls Sie noch analog schauen, benötigen Sie einen digitalen Empfänger, den Sie zwischen den Fernseher und Ihre Anschlussdose schalten, oder ein Fernsehgerät mit integriertem Empfänger. Außerdem muss Ihre Satellitenschüssel über einen digitaltauglichen LNB (sog. Universal-LNB) verfügen. Der LNB ist das über der Mitte Ihrer Satellitenschüssel montierte Bauteil (s. Kreis, Bild rechts). Wenn dieser älter als zwölf Jahre ist, dann ist er wahrscheinlich nicht digitaltauglich. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie den oben genannten Test durchführen. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, sprechen Sie bitte auch Ihre Hausverwaltung an.

 

Wie stelle ich den Empfang aller Landes- und Regionalprogramme sicher?

Sie benötigen einen Digitalempfänger (Set-Top-Box) oder Fernseher mit integriertem Empfänger, der die „dynamische PMT-Steuerungsfunktion“ unterstützt (Program Map Table). Dies gilt für den Empfang der Landes- und Regionalprogramme von BR, NDR, MDR und WDR aber auch für den Empfang der Regionalfenster von RTL und SAT.1.

Direkter Kontakt

Direkter Kontakt
 

Infocenter - Service, Hilfe & Informationen

close